Ein Interview über Minimalismus mit Florian „wassily“ Kazimirski